Danke an alle Helferinnen und Helfer ❤️

Jahresrückblick 2022

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und dies möchten wir zum Anlass nehmen, einmal Revue passieren zu lassen, was wir alle gemeinsam in diesem Jahr erreicht haben. 

Wir bedanken uns bei allen Spenderinnen und Spendern, Helferinnen und Helfern. Jede noch so kleine Unterstützung hat dazu beigetragen, dass wir in diesem Jahr viel bewegen und die Situation für Ukrainerinnen und Ukrainer ein kleines bisschen besser machen konnten.

  • Nur wenige Tage nach Beginn des Kriegs in der Ukraine folgten viele Leute einem spontanen Aufruf unseres Vorstandsvorsitzenden Marcus Dergun, Hilfsgüter zu spenden. Die Hilfsbereitschaft war riesig, sodass das provisorisch eingerichtete Lager in einer Garage schnell zu klein wurde.

  • Schnell entwickelten sich erste Strukturen mit Freiwilligen für verschiedene Bereiche, um koordinierter Hilfe leisten zu können.

  • Wir bekamen eine Lagerhalle auf dem Phoenix-Gelände. Schnell stießen wir auch dort an unsere Kapazitätsgrenzen und hatten großes Glück, eine zweite Lagerhalle in direkter Nähe zur Verfügung gestellt zu bekommen. Diese Lagerhalle stand uns nur bis Ende dieses Jahres zur Verfügung. Eine neue Lösung ist aber bereits gefunden: Ab kommendem Jahr werden wir wieder eine zweite Lagerhalle zur Verfügung haben, dieses Mal in der roten Erde in Beckum. Dort werden wir auch Platz für Vereinsaktivitäten haben. 

  • Im Eilverfahren wurde dann ein Verein gegründet, der offiziell am 16. März eingetragen wurde. Aus der Ukraine Hilfe Beckum wurde somit der Verein be-Ukraine e.V. Dies war der Startschuss dafür, auch Geldspenden gegen Spendenquittung entgegennehmen zu können.

  • Parallel dazu konnten wir die ersten Transporte umsetzen. Über das Jahr verteilt sendeten wir zahlreiche LKW-, Bus- und Transporter-Ladungen mit Hilfsgütern zu unseren Partnern nach Waldenburg, Polen, von wo aus sich die Ladungen weiter auf den Weg zu verschiedenen Stationen in der Ukraine machten.

  • Parallel zum Transport von Hilfsgütern entwickelte sich Mitte April der Themenbereich Nachversorgung in Beckum. Immer mehr geflüchtete Ukrainerinnen und Ukrainer fanden in Beckum eine vorläufige neue Heimat. Dies führte zu neuen Aufgaben für unseren Verein: Wir haben Gastfamilien bei den ersten Schritten unterstützt, Unterkunftsmöglichkeiten vermittelt, Leitfäden geschrieben, Bastelnachmittage und ein Willkommensfest organisiert. Aktuell ist zudem die Thematik der Einrichtung von Wohnungen sehr relevant. 

  • Bei unserem großen be-Ukraine Freundschaftsfest am 1. Mai konnten wir viele Personen auf unsere Arbeit aufmerksam machen und durch die Veranstaltung 6.500 € Spendengelder akquirieren. Zudem nutzten wir bei zahlreichen Stadtfesten, Weihnachtsmärkten und sonstigen Veranstaltungen die Gelegenheit, Spenden zu sammeln und auf den Verein aufmerksam zu machen.

  • Temporär beschäftigten wir uns mit dem Themenbereich der Patientenbetreuung. Mit Unterstützung der Bonitas Pflegegruppe konnten wir einige pflegebedürftige Personen unterstützen und ihnen eine sichere Unterkunft in Deutschland bieten. Allerdings scheiterten wir hier leider oft an rechtlichen Hürden, sodass dieser Themenbereich momentan für unseren Verein nur noch eine untergeordnete Rolle spielt. 

 

Insgesamt haben wir im vergangenen Jahr 194.892,80 € an Spenden generiert. Dem stehen Kosten in Höhe von 90.344,97 € über, sodass wir für das kommende Jahr einen Überschuss von 104.547,83 € zur Verfügung haben.

 

Wir freuen uns darüber, dass wir gemeinsam so viel bewegen konnten und blicken optimistisch auf das neue Jahr, dass wir gemeinsam einen kleinen Teil dazu beitragen können, das Leid der Menschen in der Ukraine ein bisschen zu lindern. Vielen Dank für eure Unterstützung.